Raucherentwöhnung: So habe ich es geschafft





Dr.med. Ludwig Kaspar, medizinischer Leiter von netdoktor.at, erklärt, was die Gefahr des Rauchens ausmacht und wie man die Sucht besiegen kann.

5 thoughts on “Raucherentwöhnung: So habe ich es geschafft”

  • Damit sich der Wille zum Nichtraucher nicht zu schnell erschöpft, sollte man dem Rauchen noch etwas entgegensetzen….zum Beispiel Sport, oder eine neue korperliche Betätigung oder ein neues Hobby….. Der Wille ist aber Grundvoraussetzung. Danke für das vid

  • Raucher sind blöd:
    "Ich weiss, das rauchen schädlich ist, trotzdem mach ich es, auch wenn der Staat viel an mir verdient und ich keinem Baby eine Zigarette in den Mund drücken würde."

  • Raucher sind blöd:
    "Ich weiss, das rauchen schädlich ist, trotzdem mach ich es, auch wenn der Staat viel an mir verdient und ich keinem Baby eine Zigarette in den Mund drücken würde."

  • Als ehemaliger Raucher muss ich sagen:°Es stimmt jedes Wort." Ich bin zweimal rückfällig geworden. Einmal nach einem Jahr bei einer Hochzeit. Einmal bei einem Trauerfall nach 6 Monaten Abstinenz. Dann hatte ich den Entschluss gefasst: "Ein drittes Mal wird es nicht geben." Und es hat geklappt! Ich bin jetzt seit 33 Jahren Nichtraucher. Ein verlangen nach Zigaretten gibt es nicht. Im Gegenteil – beim betreten eines Raucherraumes wird mir von dem Gestank übel. Wie konnte man seinem Körper das antun?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *